02. 08. 10

Dünndarmendoskopie - Neues Endoskopiegerät in der Gastroenterologie Vechta


Wir freuen uns, in der Gastroenterologie Vechta neue Spezial-Endoskope zur Untersuchung des Dünndarms zur Verfügugng zu haben. Die genaue Bezeichung der Geräte lautet: Single Ballon Enteroskop (Fa.Olympus). Der Name erklärt sich über die Technik des Endoskopes, wobei mit Hilfe eines aufblasbaren Ballons an dem Endoskop der lange und verschlungen verlaufende Dünndarm komplett passiert werden kann.

 

Lange Jahre war der Dünndarm Untersuchungen nur schwer zugänglich. Er stellte sozusagen eine "black box" in der Gastroenterologie dar. Nur durch indirekte Röntgentechniken oder Funktionsuntersuchungen konnte eine Diagnostik erfolgen. Therapeutische Eingriffe waren nicht möglich und eine notwendige Therapie musste chirurgisch im Rahmen einer Operation erfolgen.

 

Ein großer Fortschritt war die Einführung der Videokapselendoskopie zur Diagnostik des Dünndarms. Mit dieser Untersuchung wird der gesamte Dünndarm quasi gefilmt. Diese innovative Technik wird bereits seit längerem erfolgreich in der Gastroenterologie Vechta eingesetzt.

 

Durch neuartige Endoskope kann jetzt der Dünndarm komplett untersucht und beurteilt werden. Der besondere Vorteil dieser neuen Endoskope ist die Möglichkeit, in gleicher Sitzung therapeutische Eingriffe wie z.B. Polypenentfernungen, Verschorfungen von Blutungen u.v.m. durchführen zu können.

 

In der vergangenen Woche wurde jetzt erstmals in der Gastroenterologie Vechta durch Dr. Tracogna (stellv. Chefarzt) und einem Schwesternteam bestehend aus den leitenden Endoskopieschwersten Sr. Andrea Ellert und Sr. Renate Meyer eine Dünndarmspiegelung durchgeführt. Der Pat. litt an einer unklaren Blutarmut im Rahmen einer Darmblutung. Durch eine zuvor durchführte Magen- und Darmspiegelung konnte die Blutungsquelle nicht gefunden werden. Die Videokapselendoskopie schließlich zeigte kleine Gefäßmissbildungen (Angiodysplasien) im Dünndarm als Ursache der Blutungen.

 

Im Rahmen der Dünndarmendoskopie konnte Dr. Tracogna diese Gefäßmissbildungen aufsuchen und gezielt verschorfen. Durch diese Untersuchung konnte dem Pat. eine Operation erspart werden. Für den Pat. ist die Untersuchung vergleichbar mit einer lang dauernden Magen- oder Darmspiegelung. Wie diese Untersuchungen wird auch die Dünndarmendoskopie für den Pat. schonend und angenehm mit einer "Schlafspritze" durchgeführt. 



« zurück


Neuigkeiten
08. 03. 2017

10. Ausgabe der "innensichten" erschienen

Vor wenigen Tagen sind die neuen "innenansichten" erschienen. Wir freuen uns ...
15. 06. 2016

Praktische Erfahrungen sammeln beim Sonographie-Papst

Ende Mai konnte der leitende Oberarzt der Gastroenterologie Vechta Dr. Stefan ...